Bin neugierig…

…ein Spanking/BDSM-Kontakt scheint sich aufzutun. Nicht weit weg. Oft liegt es ja auch an den Entfernungen, dass man nicht zusammen kommt. Spüre dieses Prickeln in mir. Und was als Phantasie in der Luft liegt, hat was…

…das 1. Kapitel meiner neuen Erzählung ist fertig ist muss nur noch überarbeitet werden. Mal schauen, ob die Geschichte die erzählerische Kraft behält, sich weiter zu entwickeln.

In dieser sonnigen Zeit…

…reizt es mich wieder einmal, die Welt schwarzweiß zu sehen ( ist im November absolut untauglich – so wie man im Herbst auch nicht Wolfgang Borchert lesen sollte!).

Mich fasziniert das Spiel von Licht und Schatten, sich nicht auf Farben verlassen zu dürfen, die dann doch ein Bild noch schnell schönen. Mir gefällt der Körper von Menschen, den ich  bei SW-Bildern oftmals viel erotischer finde. Und manches wirkt einfach SW viel geheimnisvoller.

Ich muss mal drüber nachdenken, ob nicht bedeutende Spielfilm auch in SW gedreht waren. Psycho, Casablanca, Das Schweigen… um nur einige zu nennen. Vielleicht fallen euch ja noch einige ein.

Naja und die Lust am Dunklen und am SW-Sehen der Welt ist doch auch weit verbreitet. Ein schönes Wochenende…

See you – Ansgar

Die Nein-Sager…

…sind erst mal keine „Abweichler“. Das klingt mir zu viel nach Desertieren. Nun wurde also im Bundestag das 3. Griechenland-Hilfspaket durchgewunken. Auch ok. Aber eine Demokratie sollte auf ihre Nein-Sager stolz sein, die sich immerhin den Luxus einer eigenen Meinung bewahrt haben.

Für mich ist die Verantwortung vor dem Gewissen immer noch das höchste Gut.

Ein Hauch von Wehmut…

…bin heute früh von einer leichten depressiven Anwandlung überfallen worden. Leider will ich auch kreativ nicht so recht in die Gänge kommen. Laufe innerlich in so einem Hamsterrad.

Habe heute ein Inserat aufgegeben. Suche einen Partner/Partnerin für eine strenge Zucht. Kann mich dabei ungemein fallen lassen. Dieser prickelnde, beißende, brennende Schmerz hat bei mir fast schon therapeutische Wirkung. Loslassen und alle Depression vergessen. Hat was Inspirierendes. Schwer zu erklären, für den, der nicht drauf steht. Bestrafungs-und Unterwerfungsgedanken sind mir allerdings fremd.

Übrigens – wer das liest: Alle Filmphantasien vergessen. Bei solchen Sessions wird oft sehr viel gelacht.