Anspannung pur

Wie das Wetter, so die innere Anspannung. Momente ungelebter Lust. Es schmerzt und ich suche danach, ob ich nicht wieder jemanden anschreiben sollte. Meine Phantasie spielt Purzelbaum.

Beim Hören der „Cäcilienmesse“ von Charles Gounod ging es mir ganz tief. Bei dieser fast gewalttätig-romantischen Komposition.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s