Schlagwort-Archive: Spanking

Stelle gerade fest…

…dass ich seit längerer Zeit nichts mehr geschrieben habe. Danke erst mal allen, die meine Seite lesen und sich interessieren. Suche in dem Bereich Social Media nach Möglichkeiten, sich als Autor noch mehr zu vernetzen. Werde einiges ausprobieren.

Gebannt verfolge ich die aktuelle Deutschlandpolitik zum Thema Asylanten und zur Flüchtlingsfrage und bin nur noch entsetzt darüber, wie leichtfertig mit Leben umgegangen wird. Siehe der Kleinlaster in Österreich. Bin mir auch sicher, dass 2015 Deutschland und Europa für alle Zeit verändern wird. Weiter will ich es noch gar nicht bewerten.

An verregneten Samstagen wird gekocht. Ich packe meine Leidenschaft als Hobbykoch aus und mache Rinderbraten in Rotweinsoße. Als Franke brauche ich Klöße (Knödel für alle jenseits des Frankenlandes!!). Und natürlich etwas Gemüse, Karotten vielleicht oder Rotkohl (auch Blaukraut genannt!) Dazu ein guter Rotwein. Hmmm – muss bald anfangen…

Mein möglicher Spankingpartner hat sich nach seinem Urlaub wieder gemeldet. Er ist schon ganz aufgeregt. Musste ihm erklären, dass wir nichts machen, was er nicht will. Mal sehen, obs was wird…

Schönes Wochenende euch allen – Ansgar

Ein Hauch von Wehmut…

…bin heute früh von einer leichten depressiven Anwandlung überfallen worden. Leider will ich auch kreativ nicht so recht in die Gänge kommen. Laufe innerlich in so einem Hamsterrad.

Habe heute ein Inserat aufgegeben. Suche einen Partner/Partnerin für eine strenge Zucht. Kann mich dabei ungemein fallen lassen. Dieser prickelnde, beißende, brennende Schmerz hat bei mir fast schon therapeutische Wirkung. Loslassen und alle Depression vergessen. Hat was Inspirierendes. Schwer zu erklären, für den, der nicht drauf steht. Bestrafungs-und Unterwerfungsgedanken sind mir allerdings fremd.

Übrigens – wer das liest: Alle Filmphantasien vergessen. Bei solchen Sessions wird oft sehr viel gelacht.

Alles wird langsamer…

…schon merkwürdig und einsichtig auch, wie die Hitze alles verlangsamt. Selbst die Kontakte, die man aufbaut, scheinen zu schmelzen. Ich sitze bei diesen Temperaturen nur da, weiß nicht, wo es wärmer ist, drin oder draußen.

Dabei gäbe es genug zu tun. Ein Manuskript zu korrigieren. Frühere Veröffentlichungen zu überarbeiten und neu aufsetzen. Ein paar politische Bosheiten könnte man auch loswerden.

Selbst die Spanking-Partner mit denen ich in Mail-Kontakt bin, scheinen in der Hitze keinen Spaß auf eine Session zu empfinden.

Ach ja – Claus Kleber und seine Tränen. Was bin ich froh, dass ein Nachrichtenmann das noch schafft. Im Grund warte ich seit vielen Jahren darauf. Chapeau.

Herzlich willkommen…

…auf meinem Blog. Ich bin nicht neu in der Blogwelt, aber neu auf diesen Seiten. Ein paar Anmerkungen zu mir:

Autor und Literat, lesehungrig, musikliebend, reisefreudig, politisch interessiert, humorvoll, lebe meine Phantasie (BDSM), konservativ und anarchisch (doch das geht!), verweigert Spießbürgertum, liebt gutes Essen, neugierig auf das Leben…

Ich freue mich auf auf euch, auf Begegnungen und Diskussionen.

See you.